Blog - Arbeitssicherheit Ihlenburg - Fachkraft für Arbeitssicherheit, Regalprüfungen

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Direkt zum Seiteninhalt

Brandschutzhelferschulung in Eggesin

Fachkraft für Arbeitssicherheit, Regalprüfungen
Veröffentlicht von Karina Ihlenburg in Veranstaltungsmeldungen · 25 Juni 2020
Tags: BrandFeuerBrandschutzEggesinSchulung
Vorbeugender Brandschutz ist privat wie auch betrieblich immer ein großes Thema. In Betrieben ist die Unternehmensleitung auch für die Organisation der Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Bränden verantwortlich. In größeren Firmen werden dazu Brandschutzbeauftragte berufen. Ergänzend bzw. in kleineren Unternehmen kommen die Brandschutzhelfer dazu. Dies sind Mitarbeiter, die brandschutztechnisch geschult sind und in der täglichen Arbeit ein Auge auf evtl. Gefahren haben.



In Eggesin fand heute eine solche Brandschutzhelferschulung statt. Der Feuerwehrverein Eggesin e.V. hatte dazu eingeladen. Das Seminar gliederte sich in zwei Teile. Den Anfang machte Amtsbrandmeister Jan Schröder mit einem theoretischen Teil. Hier wurde viel Wissenswertes zur Brandentstehung und Verhütung vermittelt. Was gibt es für Brandklassen? Welche Löschmittel gibt es und wie setzt man sie am besten ein? Wie war das noch mit der Löschdecke? Wie melde ich einen Brand?

Auch die Notwendigkeit der regelmäßigen Prüfung von Feuerlöschern wurde angesprochen. Innerhalb von zwei Jahren werden diese üblicherweise gewartet. Dabei werden der Druck überprüft und auch das Pulver (ABC-Pulverlöscher) durch aussaugen und wieder einfüllen gelockert. Dies ist auch notwendig bei sogenannten Dauerdrucklöschern, die durch ein kleines Manometer anzeigen, ob der Druck noch im grünen Bereich ist.
Neu für mich war die Erkenntnis, dass Druckkartusche alle zehn Jahre gewechselt werden müssen. Da wird sich rechnerisch vermutlich der Austausch der Geräte lohnen.

Nach einer kleinen Pause ging es an die frische Luft. Dort stellte Löschmeister Torsten Wende verschiedenen Fabrikate von Feuerlöschern vor und erläuterte die Bedeutung der aufgedruckten Informationen.
Experimente mit Druckbehältern in Form von kleinen Sprayflaschen und die Vorführung eines mit Wasser gelöschten Fettbrandes ließen alle aufhorchen.





Spannend war die praktische Brandschutzübung. Diese Gelegenheit nahm jeder gerne wahr. Der unterschied zwischen Übung-Wasserlöscher und handelsüblichem Pulverlöscher war dabei enorm – eine wichtige Erfahrung, um im Fall des Falles richtig reagieren zu können.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank dafür an die Kameraden der Feuerwehr und gutes Gelingen bei den Folgeseminaren.




Kein Kommentar

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg • 17367 Eggesin • Heidestraße 10a • 039779 20413

Zurück zum Seiteninhalt